Klausurwochenende 2022

…über Kommunikation, VerANTWORTung und Zukunftspläne.


Vom 18. – 20. März versammelten sich alle Manager des Musikvereins in Hatten bei Oldenburg. Mit vollgepackten Autos und ganz viel Vorfreude starteten wir in ein Wochenende, das unsere Gehirnzellen ordentlich auf die Probe gestellt hat. Unser Moderator Frank Schmitz begann das Klausurwochenende mit einer Feedback Runde. Jeder überlegte sich seine Top-Punkte zu den Kategorien "Das hat mir super gefallen", "Das hätte besser laufen können", "Das hat mir gar nicht gefallen", "Das nehme ich für meine Arbeit mit" und "Das ist mir zu kurz gekommen". Es war alles erlaubt – Lob, harte und direkte Kritik und auch Wünsche. Doch eins wurde durch diese Aufgabe besonders deutlich: Die Mitte der Wand füllte sich reichlich mit vielen positiven Punkten – und darauf sind wir besonders stolz.



Der Samstagnachmittag stand ganz im Zeichen von Kommunikation. Nach kurzer Einleitung durch verschiedene Kommunikationsmodelle und einem Bewusstsein für Kommunikationswege, schrieb jeder unserer Manager eine eigene Rede. Wo siehst du dich und den Verein im Jahr 2027? Welche Rolle spielst du dann? Worauf bist du stolz? Die Reden, die wir dann vor allen offen vortragen mussten, waren individuell und begeisternd, denn jeder von uns schrieb auf seine ganz eigene Art und Weise. DANKE an alle Manager, dass wir alle an euren Träumen teil haben durften! Denn all diese Träume und Wünsche für die Zukunft wurden natürlich gesammelt und schließlich auf 5 wesentliche Aspekte zusammengefasst:

  • Musikalische Qualität

  • Vertrauen/Verantwortung/Kooperation

  • Teambasiertes Vereinsmanagement

  • Öffentlichkeitsarbeit

  • Digitalisierung

Ein riesengroßes Dankeschön an dieser Stelle an Frank! Du hast aus uns diese tollen Zielpunkte für die Zukunft herausgekitzelt. Auch wenn einige Aufgaben für viele nicht so leicht waren, hast du es geschafft, dass wir alle unseren Teil zum Wochenende beitragen konnten. Danke!

Der Samstagabend endete schließlich mit einem großartigen Burgerbuffet und dem gemeinsamen Anschauen des aufgenommenen Kinder- und Jugendkonzertes vom vergangenen Jahr. Bei der wohlverdienten Feierabend-Cola ließen wir den Abend gemütlich ausklingen. Denn auch der Sonntag versprach wieder viel Arbeit für uns. In kleinen Teams erarbeiteten wir Ideen, wie wir unsere 5 Träume für die Zukunft auch wirklich erreichen können. Hierbei kamen in allen 5 Bereichen so viele Ideen zusammen, dass die Liste der Möglichkeiten immer länger wurde. Auch hier waren unseren Träumen keine Grenzen gesetzt – denn wie jeder weiß, können Träume Wirklichkeit werden. So kamen verschiedene Ideen zusammen: von der Gründung eines Senioren- und eines Fortgeschrittenenorchesters, dem Bilden von Patenschaften für unsere jungen Musikerinnen und Musiker, Transparenz und offener Kommunikation, über Registertage und außermusikalische Aktionen bis hin zu regelmäßigen Elternabenden.


Wir danken allen Managern für das unglaubliche Resümee dieses Wochenendes und freuen uns auf die gemeinsamen nächsten Jahre voller toller neuer Ideen und Träume. Lasst uns gemeinsam im und am Verein arbeiten.


Hier geht es zum Beitrag vom Klausurwochenende 2020.