top of page

Klausurwochenende im 6oaks

Intensives Arbeiten und positive Zukunftsaussichten



Am vergangenen Wochenende begab sich das Management-Team unseres Musikvereins auf ein inspirierendes Klausurwochenende im idyllischen 6oaks in Hatten. Unter der Leitung unserer geschätzten Managerin Julia wurden intensive Diskussionen geführt und neue Wege für die Zukunft unseres Vereins erkundet.



Der Freitagnachmittag stand ganz im Zeichen der Selbstreflexion. Wir analysierten unsere Stärken und Schwächen sowohl als Manager als auch als Musiker und identifizierten unsere individuellen Rollen im Verein. Julia führte uns dabei geschickt durch verschiedene Rollenmodelle und half uns, die Werte und Ziele unseres Vereins klar zu definieren.


Am Samstag setzten wir unsere Arbeit mit einem Fokus auf teambasiertes Vereinsmanagement fort. In Gruppenarbeit überdachten wir unser bisheriges Modell und entwickelten neue Lösungsansätze, um sicherzustellen, dass alle Mitglieder des Vereins in Vereinsmanagement eingebunden werden und sich wertgeschätzt fühlen. Nach dem Mittagessen wurden diese Ideen zu einem überzeugenden neuen Modell zusammengeführt, das uns alle begeisterte.


Der Abend wurde von Maria Ahlers kulinarisch verwöhnt, die uns mit einem vielfältigen Angebot an Speisen und einem herausragenden Burger-Buffet versorgte. Ihr gebührt ein großes Dankeschön für die liebevolle Bewirtung während des gesamten Wochenendes.


Am Sonntag widmeten wir uns der Planung unserer bevorstehenden Einweihungswoche im September. Unser Haus der Musik soll offiziell eingeweiht werden und wir möchten allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, an einem Tag der offenen Tür unser Haus und unsere Arbeit zu besichtigen.



Zum Abschluss des Wochenendes fasste Julia noch einmal alle Inhalte zusammen und lobte unser Engagement. Jeder erhielt von jedem ein persönliches Kompliment und wir verließen das Klausurwochenende mit einem klaren Gefühl der Motivation und des Zusammenhalts.


Ein besonderer Dank geht an Julia für ihre herausragende Vorbereitung und ihren inspirierenden Einsatz während des Wochenendes. Durch ihre Expertise und ihre Fähigkeit, theoretische Konzepte in die Praxis umzusetzen, hat sie uns auf einen vielversprechenden Weg in die Zukunft geführt. Ebenfalls möchten wir Maria nochmals für ihre herausragende Verpflegung danken, die uns genügend Energie für unsere produktive Arbeit gab.


Wir freuen uns auf die Umsetzung der neuen Ideen und darauf, unseren Verein gemeinsam weiterzuentwickeln und zu stärken.

Comentarios


bottom of page